Zeitschrift frühe Kindheit – Archiv

Liesel Polinski
PEKiP: Spiel und Bewegung mit Babys
rororo Sachbuch 60972, Reinbek 2001, 217 Seiten
9,90 Euro

Zärtlich-einfühlsame Förderung des Kindes

“ Durch dieses Buch lerne ich, wie wichtig die Zeit ist, die ich mich dem Baby zuwende. Manchmal schaue ich es nur an, dann fängt es schon an zu strampeln. Oft finde ich es gar nicht einfach, so wenig tun zu müssen:“, so die Aussage einer Mutter.

Zum Inhalt: Da ist zunächst, die Situation der Familien heute in die ein Baby geboren wird: die große Veränderung des Lebens, die neuen Aufgaben von Mutter- und Vatersein, auf die unsere auf berufliche Entwicklung ausgerichtete Lerngeschichte so wenig vorbereitet, die Rollenkonflikte, die Bedürfnisse des Babys, die erst verstanden werden müssen… Es wird deutlich dass es nur individuelle Lösungen gibt, die von Familie zu Familie sehr unterschiedlich aussehen können.

Dann folgt ein Kapitel über die Entwicklung des Babys, seine Fähigkeiten, Beziehung aufzunehmen und aktiv das Zusammenspiel mit den Eltern zu gestalten, wenn es nur genug in Kontakt mit ihnen ist. Danach folgen die Bewegungsspiele.

Die Texte strahlen Wärme und Freundlichkeit aus und beim Lesen bekomme ich Lust, mich neben ein Baby auf eine warme Decke zu legen, es anzuschauen und abzuwarten, was sich für mich und das Baby an gemeinsamem Spiel entwickelt.

Aufmerksamkeit und Zuwendung sind gefragt, nicht möglichst viele Aktivitäten.

Erika Roch