Zeitschrift frühe Kindheit – Archiv

Filme

Kindheit heute

Das Schwinden der Sinne

Gesprächsfetzen in einer Vorschulklasse: „Hast du diesen Film gesehen, wo die mit dem Hubschrauber gekommen sind? Wo der Junge gefangen war, den fand ich voll geil! Ey, hast du „Mein Name ist Hase“ geguckt? Voll lustig. Da wird gar nicht richtig zugeschlagen…“

Stundenlanger täglicher Fernsehkonsum. Die Unfähigkeit rückwärts zu laufen, da geschwächte Nahsinne und überstrapazierte Fern(Seh)-Sinne sich nicht harmonisch koordinieren lassen. Wo und wann können Kinder noch balancieren üben, klettern, in schwierigen Situationen Sinne und Muskeln schulen? Zwingt das gesellschaftliche Ideal des „ewig Jugendlichen“ nicht nur Ältere zum Jugendkult, sondern auch Kinder dazu, möglichst früh ihr Kindsein zu verlieren? Statistiken zeigen Klassen, in denen bis zu 50 Prozent der Kinder psychomotorisch beeinträchtigt sind, nennen Mängel in der motorischen Entwicklung als Ursache für die vier häufigsten Unfallabläufe.

Der Film ist eine ebenso sinnliche wie beunruhigende Dokumentation über die verarmte Lebenswelt von Kindern, in welcher der Körper nur noch das Transportmittel für den Kopf zu sein scheint. Bilder die deutlich machen, dass ohne die Förderung einer natürlichen Bewegungsentwicklung schulisches Lernen, der Aufbau von Rechtschreib-, Lese- und Rechenfähigkeiten nur eingeschränkt möglich sein kann. Gezeigt wird aber auch, wie erfinderisch Kinder in Wohngebieten Spielmöglichkeiten aufspüren und wie in Institutionen Wege hin zur Bewegung gefunden werden können.

Ein Film von Reinhard Kahl
PÄDAGOGISCHE BEITRÄGE VERLAG HAMBURG 1997
Rothenbaumchaussee 11, 20148 Hamburg

Mehr Bewegung in Kindergärten
Sport- und Bewegungskindergärten in Deutschland

Nicht sportliche Eliteerziehung, sondern die Förderung von Kindern durch mehr Bewegung ist das Thema dieses Films. Wie Motorik als „Motor“ von Entwicklung im Kindergartenalltag wirksam werden kann, welche räumlichen und personellen Synergieeffekte durch enge Verbindungen zwischen Kindergärten und Sportvereinen entstehen und wie in der Praxis aus einem Kindergarten ein Ort werden kann, der kindliche Wünsche und Bedürfnisse nach Aktivität und Körpererfahrung unterstützt und fördert, ist in 20 Minuten zu erfahren.

Der Film zeigt Inhalt und Konzept eines Sportkindergartens, die Arbeit der Motopädagoginnen und das Spiel der Kinder. Er gibt Tipps, wie aus nahezu jedem Kindergarten ein Bewegungskindergarten werden kann. Für Erzieher- u. Fachberaterinnen sowie alle, die professionell mit Kindererziehung zu tun haben.

Ein Film von Kurt Gerwig
AV1 TV & VIDEO-PRODUKTION,
Pfalzstr. 10, 34260 Kaufungen
Tel.: 05605 – 4321, Fax: 05605 – 70219

www.AVl.de
(20,- Euro zzgl. Versand)

von Stella Valentien