Zeitschrift frühe Kindheit – Archiv

Rückenwind für Leher Kinder

„Rückenwind für Leher Kinder e.V.“ entstand im August 2003 als gemeinnütziger Verein auf Initiative von Erwerbslosen, Rentnern und Pensionären unterschiedlicher Nationalitäten aus pädagogischen, handwerklichen und künstlerischen Berufen. Alle hatten einen persönlichen Bezug zum Stadtteil Lehe in Bremerhaven und wollten für Kinder und mit Kindern aktiv werden. Die Mitglieder des Vereins arbeiten ehrenamtlich. <br
Inzwischen konnte der Verein Dank zahlreicher Spenden und seit 2008 auch mit einer Unterstützung des Magistrats der Stadt Bremerhaven fünf Fachleute als feste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen. Gemeinsam mit einigen Kollegen in Maßnahmen der ARGE/Jobcenter und zur Zeit fünfzehn Ehrenamtlichen ermöglichen sie ein vielfältiges Angebot.

Der Wirkungskreis
Rückenwind ist angesiedelt in Bremerhaven-Lehe (Altstadt Bremerhavens) mit dem Schwerpunkt Ortsteil Goethestraße. Er ist gekennzeichnet durch hohe Erwerbslosigkeit (über 38 Prozent) und in der Folge finanzielle Not, Abhängigkeit von staatlichen und kommunalen Leistungen, persönliche Perspektivlosigkeit, Armut, über 40 Prozent Kinderarmut, eine überdurchschnittlich hohe Zahl Alleinerziehender, hohe Suchtproblematik, einen hohen Anteil von Familien mit Migrationshintergrund (fast 50 Prozent der Kinder, die unsere Angebote wahrnehmen) sowie eine überdurchschnittlich hohe Zahl von Kindern (16 Prozent), die wegen sprachlicher Defizite und fehlender Unterstützung im Elternhaus dem Regelunterricht nicht folgen können und der Sonderschule zugewiesen werden.

Zielgruppe
Die Angebote richten sich in erster Linie an Kinder im Vor- und Grundschulalter (sechs bis zwölf Jahre). Jüngere Geschwister werden mit betreut, um die Älteren für eigene Aktivitäten freizustellen. „Ehemalige“ können sich als freiwillige Betreuer bewerben. Inzwischen kommen täglich zwischen 80 und 100 Kinder.

Ziele von Rückenwind
Kinder sollen ein kostenloses verlässliches Betreuungsangebot finden, das ihnen hilft, Vertrauen in die eigenen Stärken zu entwickeln. Sie sollen Unterstützung und Zuwendung erfahren, einen gewaltfreien und von gegenseitigem Respekt geprägten Umgang mit Menschen unterschiedlicher Generationen und Kulturen praktizieren und lebenspraktische Fähigkeiten erwerben. Durch die Teilnahme und Mitgestaltung von Aktivitäten im Stadtteil sollen sie sich am öffentlichen Leben beteiligen lernen. Vor allem aber sollen sie Akzeptanz, Wertschätzung und Lebensfreude erleben.

Angebote
Kinder nehmen an vier Wochentagen, auch in allen Schulferien und oftmals am Wochenende an vielseitigen Angeboten teil (Kochen und gesunde Ernährung, Fußball/Kickern/Darts, Tanz und Bewegungsspiele, Seepferdchen für alle, Holzarbeiten, Märchenfiguren aus Holz für den „Baumgarten“, Lesen, Vorlesen, Buchverleih, Puppenspiel, Kinderzeitung, Hausaufgabenbetreuung, PC-Spiele, Gesellschaftsspiele, Gartengestaltung, Spiele im Freien, Fahrradtouren, Naturwissenschaftliche Experimente, Malen und Basteln, Zeichenkurs, Fotostudio und -workshop, Ausflüge, Ferienprogramme).

An allen vier Öffnungstagen gibt es am Ende der Spiel- und Betreuungszeit eine warme Mahlzeit, die die Kinderkochklubs unter der Anleitung des Kochs zubereitet haben. Alle Angebote sind für Kinder kostenlos und werden ausschließlich durch Spenden und eingeworbene Projektgelder finanziert.

Rückenwind für Leher Kinder e.V.
Goethestr. 35, 27576 Bremerhaven
Tel/Fax: 0471-391 75 99
E-Mail: aktion.rueckenwind@nord-com.net

Rückenwind für Leher Kinder: Selbstverständnis
Um ihr Leben verantwortungsvoll zu meistern, brauchen Kinder und Jugendliche Fähigkeiten, die nicht nur mit Wissen, sondern vielmehr mit Lebenskunst zu tun haben. Sie brauchen Gewissheit über die eigenen Stärken und Fähigkeiten, Mut, die Dinge kritisch zu betrachten, Vertrauen in die eigene Kraft und Lust, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Gemeinsame Unternehmungen mit Freunden und Betreuern, Feste, Spiel und Spaß sollen den Kindern Lebensfreude vermitteln.

Rückenwind für Leher Kinder e.V. organisiert unterschiedliche Projekte und Veranstaltungen, um Leher Kinder zu unterstützen und ihnen außerhalb von Schule die Möglichkeit zu geben, ihre Fähigkeiten auf den unterschiedlichsten Gebieten zu entdecken und weiter zu entwickeln. Handwerkliche, künstlerische, pädagogische und gesundheitsfördernde Projekte werden auf den Weg gebracht und begleitet, ihre Finanzierung organisiert. Die Aktiven bringen ihre fachlichen und menschlichen Qualitäten ein, um Kindern ihre eigenen Stärken aufzuzeigen und ihnen Raum und Möglichkeit zur Betätigung zu geben.

Gemeinsam mit Kindern werden Ausstellungen und öffentliche Veranstaltungen organisiert. Die Öffentlichkeit des Stadtteils und darüber hinaus soll erfahren und würdigen, was Kinder leisten. Kinder lernen, aktiv Einfluss auf die Entwicklung ihres Stadtteils zu nehmen und damit auch auf die eigene Lebensgestaltung. Neue Kontakte zwischen Menschen unterschiedlicher Generationen und Kulturen werden geknüpft. Vorbehalte können abgebaut werden, ein besseres Verständnis füreinander ist möglich. Das ist ein wertvoller gesellschaftlicher Beitrag, der das soziale und kulturelle Klima im Stadtteil mit verbessern hilft und uns alle gerne hier leben lässt.

Gleichzeitig sehen die Aktiven ihre Fähigkeiten gebraucht und gewürdigt. Sie haben eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe. Die Ehrenamtlichen erleben, dass ein sinnvolles Engagement jenseits der Erwerbsarbeit möglich ist und die eigene Lebensqualität steigert. Inzwischen konnte der Verein fünf Mitarbeiter fest anstellen. Weitere täglich anwesende Mitarbeiter haben Maßnahmen der ARGE/Jobcenter. Aber immer noch machen die Ehrenamtlichen mehr als die Hälfte aller zur Zeit 24 Mitarbeiter aus.

Rückenwind für Leher Kinder e.V. ist ein von Parteien, Institutionen und Religionen unabhängiger Verein. Er arbeitet aber mit allen zusammen, die Leher Kinder unterstützen und stärken wollen.