Zeitschrift frühe Kindheit – Archiv

Wir sind die Kinder dieser Welt

Botschaft der Kinderdelegierten vom Weltkindergipfel in New York

Wir sind die Kinder dieser Welt.

Wir sind die Opfer von Ausbeutung und Missbrauch.

Wir sind Straßenkinder.

Wir sind Kriegskinder.

Wir sind die Opfer und Waisen von HIV/AIDS.

Uns wird eine gute Ausbildung und Gesundheitsfürsorge verweigert.

Wir sind die Opfer von politischer, wirtschaftlicher, kultureller, religiöser und umweltpolitischer Diskriminierung.

Wir sind die Kinder, deren Stimmen nicht gehört werden: es ist Zeit, uns Beachtung zu schenken.

Wir wollen eine kindergerechte Welt, denn eine geeignete Welt für uns ist eine geeignete Welt für jeden.

In dieser Welt sehen wir Respekt für die Kinderrechte

Regierungen und Erwachsene, die ein wirkliches und nachhaltiges Engagement für das Prinzip der Rechte für Kinder zeigen und die die Kinderrechtskonvention auf alle Kinder anwenden

Sichere und gesunde Lebensumfelder für Kinder in Familien, Gemeinden und Nationen

Wir sehen ein Ende der Ausbeutung, des Missbrauchs und der Gewalt

Gesetze, die Kinder vor Ausbeutung und Missbrauch schützen, werden verabschiedet und von allen respektiert

Zentren und Programme, die den missbrauchten Kindern helfen, ihr Leben wieder aufzubauen

Wir sehen ein Ende von Kriegen

Regierungschefs, die Konflikte durch Friedensgespräche lösen, statt mit Streitkräften

Flüchtlingskinder und Kinder, die Opfer von Kriegen sind, werden beschützt und haben die gleichen Chancen wie alle anderen Kinder

Abrüstung, die Abschaffung des Waffenhandels und ein Ende des Einsatzes von Kindern als Soldaten

Wir sehen die Bereitstellung einer Gesundheitsfürsorge

Erschwingliche und leicht zugängliche lebensrettende Medizin und Behandlung für alle Kinder

Starke und verlässliche Partnerschaften zwischen allen werden etabliert, um eine bessere Gesundheit für Kinder zu gewährleisten

Wir sehen die Auslöschung von HIV/AIDS

Bildungssysteme, die Programme zur HIV-Prävention enthalten

Kostenlose Tests und Beratungszentren

Informationen über HIV/AIDS, die frei erhältlich sind für die Öffentlichkeit

Für AIDS-Waisen und Kinder, die mit HIV/AIDS leben, wird gesorgt und sie haben dieselben Möglichkeiten wie alle anderen Kinder

Wir sehen den Schutz der Umwelt

Bewahrung und Rettung der natürlichen Ressourcen

Bewusstmachung der Notwendigkeit, in einer Umwelt zu leben, die gesund und förderlich ist für unsere Entwicklung

Leicht zugängliche Umgebung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Wir sehen ein Ende des Teufelskreises der Armut

Komitees gegen die Armut, die Klarheit über die Ausgaben schaffen und Aufmerksamkeit auf die Nöte von allen Kindern lenken

Streichung der Schulden, die den Fortschritt für Kinder behindern

Wir sehen die Bereitstellung von Bildungsmöglichkeiten

Gleichberechtigung sowie kostenloser und obligatorischer Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung

Schulumgebungen, in denen Kinder gern lernen

Bildung für das Leben, die über das Schulische hinausgeht und Lehren über Verständnis, Menschenrechte, Friede, Akzeptanz und aktive Staatsbürgerschaft beinhaltet

Wir sehen die aktive Beteiligung von Kindern

Erhöhtes Bewusstsein und Respekt von Menschen aller Altersstufen vor den Rechten jedes Kindes zu voller und ernsthafter Partizipation im Geist der Kinderrechtskonvention

Kinder, die auf allen Ebenen aktiv beteiligt sind an Entscheidungen und in der Planung, Ausführung, Überwachung und Auswertung aller Dinge, die die Rechte des Kindes betreffen

Wir verpflichten uns zu einer gleichberechtigten Partnerschaft im Kampf für Kinderrechte. Und während wir versprechen, euch bei Aktionen, die ihr im Namen der Kinder unternehmt, zu unterstützen, bitten wir euch auch um euer Engagement und Unterstützung bei den Vorhaben, die wir unternehmen – denn die Kinder dieser Welt werden missverstanden.

Wir sind nicht die Ursache der Probleme, wir sind die Mittel, die gebraucht werden, um sie zu lösen.

Wir sind keine Ausgaben, wir sind Investitionen.

Wir sind nicht nur junge Leute, wir sind Menschen und Bürger dieser Welt.

Bis andere ihre Verantwortung für uns akzeptiert haben, werden wir für unsere Rechte kämpfen.

Wir haben den Willen, das Wissen, die Sensibilität und die Hingabe.

Wir versprechen, uns gegenseitig mit Würde und Respekt zu behandeln. Wir versprechen, offen und einfühlsam gegenüber unseren Unterschieden zu sein.

Wir sind die Kinder der Welt, und trotz unserer unterschiedlichen Hintergründe, teilen wir eine gemeinsame Realität.

Wir sind geeint in unseren Bemühungen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Ihr nennt uns die Zukunft, aber wir sind auch die Gegenwart.

Auszug aus der Botschaft des Kinderforums, die von den rund 400 Kinderdelegierten auf dem Weltkindergipfel der Vereinten Nationen vom 8.-10. Mai 2002 in New York verabschiedet wurde.