Zeitschrift frühe Kindheit – Archiv

Buchrezensionen

Diagnose Krebs: Ein Kinder(tage)buch

Ich muss ins Krankenhaus, denn ich habe Krebs. Meine Eltern sind sehr traurig und ich habe Angst. Was geht in Kindern vor, die sich schon in jungen Jahren mit solchen Themen beschäftigen müssen? Und wie kann man sie dabei unterstützen? Ein Kinderbuch der etwas anderen Art macht einen Versuch.

Wenn ein Kind schwer erkrankt, ist das für die Familie eine schmerzvolle und belastende Situation. Allen voran die Kinder müssen sich schon früh mit einer Vielzahl von schwierigen Erfahrungen und Gefühlen auseinandersetzen. Sie dabei emotional zu unterstützen, ist gerade für diejenigen Personen nicht einfach, die dem Kind am nächsten stehen. Darüber hinaus können Kinder das Buch zum Sammeln eigener Gedanken und Gefühle nutzen. Die Illustrationen können ausgemalt werden und jede Seite bietet Platz, eigene Erfahrungen und Emotionen selbst oder mit Hilfe von Erwachsenen aufzuschreiben. Das vom Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e. V. in Mainz herausgegebene Buch richtet sich vor allem an Kinder im Vorschul- und Grundschulbereich. Der Erlös aus dem Verkauf des Buchs geht an den Förderverein.

Anneken Priesack

Claus Maywald
Ich im Krankenhaus
Herausgegeben vom Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e. V. Mainz
Mainz 2009
127 Seiten
9,90 €